Hauptmenü

Geschäftsstelle

Könneritzstraße 98a
04229 Leipzig

0341 4773138
Email

Öffnungszeiten

Mittwoch 17 bis 19 Uhr

letzter Mittwoch im Monat:
17 bis 20 Uhr

Natur und Umwelt >> Mitteilungen

Mitteilungen

Bergwetter

An einem der zurückliegenden Sektionsabende gab Volker Beer eine Einführung in die Grundlagen der Meteorologie. Wetterkarten selbst interpretieren, Wettergefahren während der Tour rechtzeitig selbst in der freien Natur erkennen.

Das Vortragsskript und ein Frontdurchgang im Sulzenautal anhand beeindruckender Wolkenbilder können hier eingesehen werden:

Aktuelle Kletterregeln und Sperrungen in der Sächsischen Schweiz

Wie von der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz bekannt gegeben wurde, sind folgende Gipfel mit sofortiger Wirkung gesperrt:

Mit Wirkung vom 01. Januar 2014 gelten für die Sächsische Schweiz die folgenden von der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz veröffentlichten Kletterregeln:

Der Klimawandel im Wandel

Am 27. September 2013 wurde ein erster Teil des neuen Sachstandsberichtes zum Weltklima vom IPCC herausgegeben. Der Klimawandel findet nicht in dem Maße statt, wie die zurückliegenden IPCC-Berichte, die Politik vorgaben. Ging noch der 4. Sachstandsbericht des IPCC (IPCC 2008) von einem Anstieg der globalen Mitteltemperatur um 1,5 bis 6,4 °C aus, wird im aktuellen Bericht, dem 5. Sachstandsbericht des IPCC (IPCC 2013) von einem weltweiten Temperaturanstieg um 0,4 bis 4,1 °C bis zum Jahr 2100 geschrieben. In den unten stehenden Links finden sich die Wiedergabe einer umfangreichen aktuellen Literaturarbeit zum Thema Klima sowie die ebenfalls von Volker Beer zusammen gestellten Witterungsrückblicke der letzten Jahre. Der Trend für unsere Region weist auf kalte Winter und heiße Sommer, also endlich wieder richtige Jahreszeiten, das Ganze insbesondere im Sommer und Herbst mit ein paar Wetterextremen wie richtigen, saftigen Gewittern gut gewürzt:

Weltweite Klimaänderungen

An einem der zurückliegenden Sektionsabende zeigte Volker Beer naturwissenschaftliche als auch sozialpolitische Hintergründe zum Thema auf. Hier ist das Vortragsskript in zwei Teilen zum nachlesen:

Klima und Pflanzen im Elbsandstein

Volker Beer beschäftigt sich besonders gern mit der Abhängigkeit der Vegetation vom lokalen Klima in den Bergen. Hier gibt er eine kompakte Darstellung dieser Zusammenhänge, sein Skript zum Referat in 4 Teilen:

Flechten und Moose - dieser Teil unserer Vegetation ist den meisten ein Rätsel. Volker Beer bietet hier dem Interessierten eine kurze Einführung zu den Flechten und den Moosen unter besonderer Berücksichtigung des Elbsandsteingebirges. Zum Skript hier eine kurze, aber nicht ganz bierernste Präsentation:

Geologie der Stubaier Alpen

Volker Beer gibt hier eine sehr kurze Darstellung zur Geologie der Stubaier Alpen, mit der Sulzenauhütte ist ein Stückchen unser Arbeitsgebiet. Bei Problemen mit den fast unvermeidlichen Fachausdrücken ... nachfragen. Dazu stehen ja unter "AGNUS" unsere Mail-Adressen und Telefonnummern. Das reich illustrierte Vortragsskript kann ebenfalls eingesehen werde.

  • Eine Hüttenwanderung in den Chiemgauer Alpen Blühende alpine Matten, herrliche Buchen-Tannen-Fichten-Bergmischwälder und faszinierende Ausblicke von den bis zu 1800 m hohen Gipfeln können auf dieser von Volker Beer angebotenen Hüttenwanderung erlebt werden. Termine werden auf Anfrage gemeinsam besprochen.
  • Evaluierungsbericht des NP Sächsische Schweiz Bahnen sich Veränderungen bezüglich der Wanderwegedichte, deren Nutzung und dem Klettersport in der Sächsischen Schweiz an? Dazu ist ein offizieller Bericht erschienen, den Ihr hier einsehen könnt.
  • Reaktionen zum Evaluierungsbericht des NP Sächsische Schweiz Prinzipiell ist diese Evaluierung für Sachsen keine Vorgabe und die Umsetzung ist nicht verbindlich. Dem in der Studie empfohlenem teilweisen Rückbau von Wegen werde man nicht folgen, sagten sowohl Minister Kupfer als auch Nationalparkleiter Dr. Dietrich Butter.
  • 21. Treffen der am Naturschutz Interessierten im DAV in Lauenstein am Ith Jährlich findet ein Treffen der ehrenamtlichen Naturschützer im DAV statt. Wichtig ist dabei der Ortswechsel, durch den den Teilnehmern von den jeweiligen Gastgebern immer wieder eine andere (Berg-) Landschaft mit ihren Eigenheiten und ihren besonderen Naturschutzfragen vorgestellt wird. Diesmal (2010) war es der Ort Lauenstein am Ith, einem Mittelgebirgszug nordwestlich des Harzes in Niedersachsen.
  • Frühjahrsexkursion der AGNUS in die Unstrutlandschaft bei Freyburg. Am 8. Mai bei kühlem Wetter wanderte die AGNUS durch die Landschaft zwischen Balgstädt und Kleinjena. Zoologisch, besonders was die Vögel betraf, und natürlich botanisch mit zwei Orchideenvorkommen auf dem Wege, war die Exkursion eine lohnende und erlebnisreiche Veranstaltung.

Bericht Sulzenauexkursion August 2009

Unsere Arbeitsgruppe für Natur- und Umweltschutz (AGNUS), kurz die Umweltgruppe, führte im August 2009 eine mehrtägige Exkursion in unser Arbeitsgebiet um die Sulzenauhütte durch. Mehrere Berichte sind hier zu lesen:

  • Alternative Anfahrt zur Sulzenauhütte Mit dem Inntalbus von Innsbruck bis zur Grawaalm. Diese Variante wird von vielen zur Anfahrt für die Sulzenauhütte genutzt. Es gibt aber noch eine andere, interessante Variante mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der Straßenbahn...!
  • Naturlehrpfad an der Karl-Stein-Hütte? Die Gruppe Natur- und Umweltschutz hat sich seit der Zeit, als die Übernahme der Karl-Stein-Hütte feststand, mit dem Gedanken getragen, den Hüttenbesuchern auch etwas zum Kennenlernen der Natur der sächsischen Schweiz anzubieten. Eine alte Broschüre aus den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts brachte uns auf die Idee, zu prüfen, ob so etwas heute auch möglich wäre.