Hauptmenü

Geschäftsstelle

Könneritzstraße 98a
04229 Leipzig

0341 4773138
Email

Öffnungszeiten

Mittwoch 17 bis 19 Uhr

letzter Mittwoch im Monat:
17 bis 20 Uhr

Jugend >> Berichte >> Treffen junger Bergsteiger

Treffen junger Bergsteiger

14.-17.05.2015

Gut vorbereitet starteten wir am Mittwoch Nachmittag, den 14.05.2015, Richtung Burg Hohnstein. Trotz Stau auf der Autobahn schafften wir es pünktlich 19 Uhr da zu sein und sogar noch einen Parkplatz am Burgfuß zu bekommen. Die Anmeldung war schnell erledigt, da die Organisatoren alles schon super vorbereitet hatten. Ich brachte dann erst einmal mein Baby ins Bett. Und um 20:30 Uhr wurde das 45. TJB im Burggarten eröffnet. Peter und Anne begrüßten die rund 130 Teilnehmer mit ihren Betreuern und Kampfrichtern. In diesem Jahr begleitete das Team von BIWAK die Veranstaltung. Wir sind schon ganz gespannt auf den Beitrag. Am Donnerstag ging es dann richtig los. Auf und um der Burg mussten die Altersklassen I bis IV die Stationen Sturz halten, Standplatzbau, Schlingen und Knoten und Selbstrettung absolvieren. Für die AK V standen Bergrettung, Erste Hilfe, Schlingen und Knoten und Baustelle auf dem Plan. Unsere Mannschaften schlugen sich wacker. Aber es zeigt sich immer wieder, dass den Kindern und Jugendlichen teilweise Grundlagen fehlen, die wir Betreuer auch mit Vorbereitungstreffen nicht festigen können. Hier sind insbesondere die Trainer gefragt, bei ihrem wöchentlichen Training nicht nur Klettertechniken zu vermitteln, sondern auch verstärkt Sicherungstechniken. Mit dem Ziel unsere Kinder und Jugendlichen zu mehr Selbstständigkeit am Felsen zu erziehen. Der Freitag war ein reiner Klettertag. Im Gebiet der Lehnsteigtürme musste jeder Teilnehmer zwei Wahlwege und zwei Pflichtwege klettern. Die Schwierigkeiten der Wahlwege konnte sich Jeder aussuchen. Die Wege waren in der Regel schöne Wandkletterei. Unsere Jungs und Mädels waren gut dabei. Bei den Pflichtwegen sah das schon wieder anders aus. Die Kunst des typisch sächsischen Risskletterns muss halt gelernt und geübt sein. Das Wetter war super, sodass es eigentlich schade war, dass die ersten Busse schon um 16 Uhr zurück zur Burg gefahren sind. Am Abend erfreute uns Peter Brunnert mit zwei lustigen Geschichten aus dem Schmilkaer Gebiet. Das Team von BIWAK zeigt uns einen Beitrag vom Klettertreffen aus den 70er Jahren und Felix erfreute uns mit einem neuen Film vom Sächsischen Bergsteigen. Auch der Samstag zeigte sich von seiner besten Seite, sodass die AK V am Morgen zum freien Klettern zum Honigstein aufbrechen konnte. Mit langem Sturz, aber ohne Verletzung konnten unsere Teams schöne Wege in die Wertung einreichen. Die AK I bis IV mussten erst einmal Erste Hilfe leisten. Mit Kopfverletzung, Schnittwunde und Diabetischem Schock standen die Teilnehmer vor guten Herausforderungen. Das Wissen um die richtige Erstversorgung in den jeweiligen Situationen abzufragen, viel unseren Jungs jedoch recht schwer. Im Anschluss starteten die Teilnehmer zum Findigkeitslauf ins Brandgebiet. Nur mit Karte ausgestattet mussten sie verschiedene Punkte finden und Abstempeln. Zum Abendessen waren alle wieder auf der Burg. Der Abend gestaltete sich mit abwechslungsreichen Kulturbeiträgen, Bilderimpressionen, der Siegerehrung und einer tollen Abschlussparty. Mit dabei waren: Tina, Richard, Gunnar, 2x Florian, Moritz, Louis, Karl, Jule, Valentin, Toni, Alex, Frank, Stefan und Christine. Wir Danken den Organisatoren für diese gelungene Veranstaltung und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Christine Eyle