Hauptmenü

Geschäftsstelle

Könneritzstraße 98a
04229 Leipzig

0341 4773138
Email

Öffnungszeiten

Mittwoch 17 bis 19 Uhr

letzter Mittwoch im Monat:
17 bis 20 Uhr

Jugend >> Berichte >> Tagesfahrt der Expresso Clippers

Tagesfahrt der Expresso Clippers

Die Expresso Clippers stürmen den Gautlitzberg 26.09.2015

Am 26.9.15 fand unser Familienwochenende statt. Das war schon lange so geplant, damit auch alle Eltern und Geschwister kommen konnten. Da unsere Trainer, bis auf Elisa, alle schon Familie haben, waren wir ca. 40 Leute. Es kletterten alle, egal wie alt. Wir kletterten Routen zwischen ,,drei" und ,,sechs" und die hatten so coole Namen wie ,,Asterix" und ,,Obelix". Bei manchen Routen war sogar ein Vorstieg für uns drin. Da bei diesem herrlichen Herbstwetter unsere Gruppe nicht die einzige an der Wand war, herrschte ein wenig Gedrängel an der Wand. Kein Problem, denn die, die schon mal im No Limit, waren kennen das. Und weil alle so fleißig kletterten, konnten wir Kinder dadurch auch anderes machen. Also vertrieben wir uns die Zeit mit: Wikingerschach, Bogenschießen und "Räuber und Gendarm". Dass wir uns so frei beschäftigen konnten, ohne wertvolle ,,Trainingszeit" zu vergeuden, war richtig schön. Die Eltern, die sich nur 1 mal für paar Minuten in der Woche (nach dem Training) sehen, haben sich auch die ganze Zeit bestens unterhalten. Z.B. über das Wetter oder über uns und die Trainer. Und ich denke mir, den Geschwistern hat es auch gut gefallen, dass sie mal an echten Felsen klettern konnten. Daniel hatte die Organisation toll im Griff. Er hatte Getränke, Wasser, Würste und Fleisch zum Grillen. Und er sorgte auch dafür, dass jemand rechtzeitig den Grill angeheizt hat und mit den Salaten von den Eltern hatten wir ein vorzügliches Abendbrot. Ziemlich schnell wurde es dunkel und kühl. Und noch etwas Tolles konnten wir erleben: wie der riesige Vollmond ganz langsam durch die Baumwipfel über die Felswand zog. Ich bin mir ganz sicher, für alle war es ein schöner und sportlicher Tag und deshalb Danke an Claudi und Elisa, an Daniel und Toni. Und - nächstes Jahr wollen wir das wieder machen.

Euer Louis Walcher