Aufgabenbeschreibung des Kletterreferenten

Amtsdauer und Wahl

Der Kletterreferent wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von 4 Jahren gewählt.

Hauptaufgaben

Der Kletterreferent

  • ist erster Ansprechpartner für Themen rund um den Klettersport
  • ist verantwortlich für die Organisation und Entwicklung des Breiten- und Leistungsklettersports in der Sektion Leipzig
  • ist für die Organisation von Kletterwettkämpfen im Erwachsenenbereich verantwortlich
  • leitet und koordiniert die Teams der Klettergebiete, stimmt mit ihnen die sicherheitsrelevanten Aufgaben ab

Wichtige Einzelaufgaben und Kompetenzen

Der Kletterreferent

  • erstattet dem geschäftsführenden Vorstand quartalsweise Bericht
  • organisiert die Abnahme der Kletterscheine
  • informiert über Sicherheitsrelevante Themen rund um den Klettersport
  • schlägt der Ausbildungsreferentin geeignete Kandidaten für eine Aus- und Weiterbildung der vor
  • ist berechtigt, Aufgaben an dritte Personen zu delegieren
  • trägt die Budgetverantwortung gem. Satzung über das Referat bezüglich:

a) der Erarbeitung von Vorschlägen für den Haushaltsplan des Referates

b) der Einhaltung der Vorgaben des Haushaltsplanes, Ausnahmen bedürfen der Zustimmung des Vorstandes

c) der Erarbeitung von Vorlagen an den Vorstand
für die Entwicklung des Referates und Vorschläge für erforderliche Förderungen 

Notwendige Voraussetzungen

Der Kletterreferent

  • verfügt über gutes klettertechnisches Können und Wissen, viel Erfahrung in der Durchführung von Klettertouren sowie in der Organisation von Gemeinschaftstouren
  • Führungskompetenz und Motivationsvermögen
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit unterschiedlichen Personen- und Altersgruppen
  • Organisationstalent
  • eine Ausbildung als Fachübungsleiter/in oder eine vergleichbare Qualifikation

Wünschenswerte Voraussetzungen

Der Kletterreferent

  • Kenntnisse in der Nutzung moderner Medien in der Kommunikation

Finanzielle Entschädigung

Der Kletterreferent/die Kletterreferentin

  • erhält alle Auslagen, die im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit anfallen, ersetzt
  • kann eine Aufwandsentschädigung nach § 3 Abs. 26a EStG erhalten

Sonstige Vergünstigungen

Der Kletterreferent/die Kletterreferentin

  • kann auf Kosten der Sektion Fortbildungen zur Erlangung und Weiterentwicklung der notwendigen und wünschenswerten Kompetenzen besuchen
  • kann kostenfrei die Materialausleihe und Bibliothek des Vereines in Anspruch nehmen

Zeitaufwand

Der Kletterreferent/die Kletterreferentin hat mit einem Zeitaufwand von

  • 6 Stunden/Woche
  • 5 Wochenenden/Jahr

zu rechnen.