7-Brüche-Wandertag

7-Brüche-Wandertag am 30.05.2020 entfällt

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der geplante Wandertag am 30.Mai abgesagt. Die Wanderung kann jederzeit und eigenverantwortlich unter Einhaltung der Abstandsregeln begangen werden.

Anlässlich unseres Jubiläums zu 100 Jahren Leipziger Kletterschule im Brandiser Ostbruch haben wir den Rund-Wanderweg um die 7 Steinbrüche in Brandis und Beucha ins Leben gerufen. Ideal gelegen, verbindet er die bekannten landschaftlichen Höhepunkte, wie die Beuchaer Bergkirche auf dem Felsenzahn und den Westbruch am Kohlenberg mit seinem grandiosen Ausblick auf die Leipziger Stadt-Silhouette zu einer familienfreundlichen Wanderroute. Mit knapp 14 Kilometern ist sie ideal als Tagesausflug geeignet und bietet neben dem Naturerlebnis wunderbare Einblicke in mehr als 200 Jahre aktive Bergbaugeschichte in unserer Region. Mit der positiven Resonanz aus dem Jahr 2019 wollen wir diese Wanderroute nun weiter beleben und gemeinsam mit der Stadt Brandis und dem Geopark Pophyrland ausbauen. Krisenbedingt werden in diesem Jahr nur die einfachen Informationstafeln zur Geschichte der einzelnen Steinbrüche erneuert. Orientierung für die Tour bietet eine dafür hergestellte Wanderkarte welche zudem interaktiv auf dem Handy unterlegt werden kann. Für Ambitionierte besteht die Möglichkeit, im Ostbruch den von uns betriebenen Übungsklettersteig, zur Durchschreitung zu nutzen. Klettersteigset ist mitzubringen.

Raik Herrmann
ortsansässiges Mitglied
Deutscher Alpenverein, Sektion Leipzig

7-Brüche-Wandertag am 30.Mai 2020

Anlässlich unseres Jubiläums „100 Jahre Leipziger Kletterschule“ im Brandiser Ostbruch haben wir einen Rund-Wanderweg um die sieben Steinbrüche in Brandis und Beucha ins Leben gerufen.

Ideal gelegen, verbindet er bekannte landschaftliche Höhepunkte wie die Beuchaer Bergkirche auf dem Felsenzahn und den Westbruch am Kohlenberg mit seinem grandiosen Ausblick auf die Leipziger Silhouette zu einer familienfreundlichen Wanderroute. Mit knapp 14 Kilometern ist er ideal als Tagesausflug geeignet und bietet neben dem Naturerlebnis wunderbare Einblicke in mehr als 200 Jahre aktive Bergbaugeschichte in unserer Region.

Nach der positiven Resonanz aus dem Jahr 2019 wollen wir diese Wanderroute nun weiter beleben und gemeinsam mit der Stadt Brandis und dem Geopark Pophyrland ausbauen. Neben geplanten Informationstafeln zur Geschichte der einzelnen Steinbrüche soll es am Samstag den 30. Mai 2020 wieder einen offiziellen Wandertag geben, zu dem alle Interessierten eingeladen sind.

Startpunkt ist der Bahnhof in Beucha, der sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto gut erreichbar ist. In der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr besteht die Möglichkeit, sich verschiedenen Wandergruppen anzuschließen oder die Tour individuell zu gehen. Orientierung bietet eine dafür hergestellte Wanderkarte, die zudem interaktiv auf dem Handy hinterlegt werden kann. Aktuelle Informationen zur Tour und den geführten Gruppen werden auf der DAV-Webseite veröffentlicht. Für Ambitionierte besteht die Möglichkeit, den von uns betriebenen Übungsklettersteig im Ostbruch zur Durchschreitung zu nutzen. Das Klettersteigset ist selbst mitzubringen.

Aufgrund der großen Nachfrage zu geführten Gruppen suchen wir noch Mitwirkende, die sich bereit erklären, Wandergäste mitzunehmen. Orientierungssinn und Freude am Führen sollten vorhanden sein. Anmeldungen dafür bitte bis spätestens 31. März 2020 an r.herrmann@dav-leipzig.de.

Die interaktive Karte dazu findet Ihr auf alpenvereinaktiv.com.

Wanderkarte